Über uns

Patienten in Nordrhein-Westfalen sind fehl- oder unterversorgt, wenn es um neurologische Frührehabilitation geht.  Aus diesem Grund hat sich am 9. Juli 2012, die Landesarbeitsgemeinschaft Neurorehabilitation NRW konstituiert. Sie will den Missstand behoben wissen und NRW auf den Stand anderer Bundesländer bringen. Die Versorgungswirklichkeit ist abzubilden.

Die Landesarbeitsgemeinschaft vertritt gemeinsam über 4.000 Betten.

 

NRW weiter Frührehawüste (NNCHFR)

aber

Frührehaproblem wurde erkannt

 

  1. Politik steht bei Patienten im Wort.
  2. Krankenkassen lehnen Frühreha Betten ab
  3. Umsetzung lässt auf sich warten

 

NRW hält Patienten nach wie vor Versorgungsmöglichkeiten vor.

Patienten sind nach wie vor unterversorgt.

 

Deshalb arbeitet die LAG NeuroRehabilitation NRW weiter an einer qualifizierten Frührehastruktur in NRW

 

 

 

Darüber hinaus befasst sich die Landesarbeitsgemeinschaft NeuroRehabilittaion NRW in Arbeitsgruppen  mit den folgenden Themen:

  1. Hygiene
  2. Qualitätssicherung
  3. NNCHFR
  4. Gerontoneurologische Rehabilitation

Den letzten Tätigkeitsbericht der Landesarbeitsgemeinschaft NeuroRehabilitation NRW können Sie hier abrufen: Taetigkeitsbericht LAG

Die Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft NeuroRehabilitation NRW wurde von der Mitgliederversammlung festgestellt und kann hier eingesehen werden:

GO LAG Neuroreha NRW Stand 130128